Korsika - Reisebericht von Betty bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
Betty
Mitglied seit: 01.03.2008
Reiseberichte: 16
Reisetipps: 68
Fotos: 356
Länder: 9
Freunde: 10

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

Frankreich
Alle Reiseberichte (48)
Alle Fotos (959)
 

Italien
Alle Reiseberichte (86)
Alle Fotos (2039)
 

23 Fotos | 16 Reisetipps | 16445 Views

Bewertung: 1 1 1 1
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 3)

Einmal vom Süden bis in den äußersten Norden

Santa Teresa Gallura (09.07. - 09.01.)

am Capo Testa

am Capo Testa


Mehr Bilder aus Santa Teresa Gallura

Da wir zunächst eine Woche mit Freunden in der südlichen Toskana verbracht hatten, nahmen wir die Autofähre von Civitavecchia nach Sardinien (Golfo Aranci), fuhren bis an die Nordspitze Sardiniens nach Santa Teresa di Gallura, wo wir spät abends eintrafen.


Übernachten

Hotel da Cecco

Zentral gelegenes Hotel, saubere Zimmer, Frühstück ist ganz ordentlich (DZ 72 €)

Schlagwörter Mittelklasse, Hotel

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Essen & Trinken

Ristorante Pizzeria Marlin

leckeres Essen, sehr nette Kellner, wie wir schon mehrfach im Sardinien-Urlaub 2003 festgestellt hatten

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Capo Testa

Kap mit bizarr geformten Felsen bei Santa Teresa, je nach Wetterlage mit Blick bis nach Korsika

am Capo Testa
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Bonifacio (09.01. - 09.03.)

 Cimetière Marin

Cimetière Marin


Mehr Bilder aus Bonifacio

Nette Altstadt, schöner Ausblick vom Friedhof Cimetière Marin am Ende der Halbinsel auf die Kalksteinküste und evtl. bis nach Sardinien


Übernachten

Campingplatz an der Rondinara-Bucht

Der CP liegt zwischen Bonifacio und Porto Vecchio. Vom einsam gelegenen CP (leider eher staubig, wenig grün, aber schöner Pool) hat man einen tollen Blick über die sichelförmige Rondinara-Bucht (10 min. Fußweg zum Sandstrand), Essen im Restaurant des CP kann empfohlen werden

Pool am Rondinara-Campingplatz

Schlagwörter Camping, Strand

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Wanderung zum Monte Calva

Wir wanderten von der Bocca d’Illarata (an der Straße von Porto Vecchio, einige km nach dem Ospedale-Stausee) ca. eine Stunde bis zum Gipfel (den Steinmännchen folgen). Einfache Tour, schöner Ausblick auf Ost- und Westküste

Schlagwörter wandern

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Corte (09.03. - 09.04.)

Altstadt

Altstadt


Mehr Bilder aus Corte

In der Nähe der Hauptverkehrsstrasse sind viele Cafés und Restaurants zu finden. Corte ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen.


Übernachten

Hotel de la Paix

zentral gelegen

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Essen & Trinken

Restaurant „La tiempu passa“

Romantisch gelegenes Terrassen-Restaurant, gutes Essen

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Piana (09.04. - 09.06.)

Golf von Porto

Golf von Porto


Mehr Bilder aus Piana

Piana

Bei Piana handelt es sich um ein kleines nettes Dorf. Von dort sind es nur wenige Minuten zu den Felsen der Calanche oder zum schönen Sandstrand von Arone.


Übernachten

Camping de la Plage d’Arone

Liegt direkt am weit geschwungenen Sandstrand von Arone. Sanitäre Einrichtungen sind ok

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Essen & Trinken

Café de la Plage

Das Restaurant liegt direkt am Strand von Arone, zwar nicht unbedingt günstig, aber sehr gutes und schön angerichtetes Essen.

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Plage d’Arone

schöner Sandstrand, 10 km von Piana

Plage d'Arone

Schlagwörter Strand, Korsika

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Les Calanche

Bizarre Felsenlandschaft zwischen Porto und Piana, am besten erst spät nachmittags besuchen (wegen der dann besonders rötlichen Färbung der Felsen und dem geringeren Besucherandrang). Es gibt verschiedene Wanderwege in den Calanche. Wir nahmen den zum Château Fort. Hier hat man einen tollen Blick auf den Golf von Porto bis zur Halbinsel La Scandola

Les Calanche
Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Galéria (09.06. - 09.07.)


Mehr Bilder aus Galéria

Im eher verschlafenen Dorf Galeria badeten wir an einem Kiesstrand. Etwas nördlich des Ortes schloß sich ein längerer (Sand?)Strand an, den wir jedoch nicht aufsuchten.


Übernachten

Aghja Nova

Einfaches, sauberes DZ für 50 €, das Abendessen im gleichnamigen Restaurant (schwarz gegrilltes Fleisch) kann nicht empfohlen werden.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Fango-Tal

Von Galeria aus führt eine Strasse entlang des Flussbetts des Fango. In den ausgewaschenen Becken lässt es sich je nach Wasserstand ganz gut baden.

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Nonza (09.07. - 09.07.)

Strand von Nonza

Strand von Nonza


Mehr Bilder aus Nonza

Nonza: eine Woche am Cap Corse

Das Dorf klebt auf einem Felsvorsprung hoch über dem Meer. In den Gassen tummeln sich tagsüber viele Ausflügler. Abends wird es dagegen ruhig in Nonza. Im Ort gibt es lediglich ein Café, einen Imbiß mit Pizza und einen Bäcker. Und zweimal in der Woche kommen fahrende Händler mit Fleisch, Gemüse, Fisch usw. vorbei. Wir genossen jedenfalls eine ruhige Woche in Nonza, den täglichen Sonnenuntergang auf unserer Terrasse, waren auch am menschenleeren 2 km langen Kiesstrand (menschenleer wohl, weil der Strand in einigen Reiseführern als asbestverseucht beschrieben wird, was jedoch umstritten ist).
Nicht weit ist es zu den Weingütern in der Gegend um Patrimonio, die zur Degustation einladen.


Übernachten

Ferienhaus

Das von uns bewohnte Ferienhaus buchten wir über die Internetseite www.homelidays.com. Hier gibt es ein großes Angebot an Wohnungen und Häusern auf Korsika.

Ausblick von Nonza

Schlagwörter Ferienhaus, Vermietung

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Rundfahrt am Cap Corse

Wir fuhren an der Westküste entlang bis in den äußersten Norden, nach Barcaggio. Von dort führt ein schöner Wanderweg entlang des Strandes und der Küste Richtung Osten.

am Cap Corse

Schlagwörter Cap Corse

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Küstenwanderung ab Saint-Florent

Am westlichen Ende des Strandes von Saint-Florent stellten wir unser Auto ab und folgten einer unbefestigten Fahrstraße zur Fornali-Bucht. Von dort führt ein Wanderweg entlang der Küste zu mehreren schönen Sandstränden mit türkisfarbenem Wasser (Plage de Buggiu, Plage de Santu), der Hinweg dauerte ca. eineinhalb Stunden. Die Strände können nur mit dem Boot oder per Wanderung erreicht werden.

Plage de Buggiu

Schlagwörter wandern, Korsika, Strand

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Kommentare

bastian (01.05.2008)

Wow! Toller Bericht!

mcvogi (03.06.2008)

Korsika - da muss ich hin! Sehr schöner Bericht!