99 Tage Südamerika - Reisebericht von Roxinos bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
Roxinos
Mitglied seit: 16.12.2011
Reiseberichte: 1
Reisetipps: 0
Fotos: 112
Länder: 27
Freunde: 0

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

Antigua and Barbuda
Alle Reiseberichte (2)
Alle Fotos (3)
 

Argentinien
Alle Reiseberichte (12)
Alle Fotos (411)
 

Barbados
Alle Reiseberichte (2)
Alle Fotos (4)
 

Bermuda
Alle Reiseberichte (1)
Alle Fotos (1)
 

Brasilien
Alle Reiseberichte (9)
Alle Fotos (337)
 

Belize
Alle Reiseberichte (6)
Alle Fotos (22)
 

Chile
Alle Reiseberichte (12)
Alle Fotos (458)
 

Costa Rica
Alle Reiseberichte (10)
Alle Fotos (181)
 

Dominica
Alle Reiseberichte (1)
Alle Fotos (1)
 

Dominikanische Republik
Alle Reiseberichte (4)
Alle Fotos (39)
 

Ecuador
Alle Reiseberichte (14)
Alle Fotos (667)
 

Spanien
Alle Reiseberichte (68)
Alle Fotos (788)
 

Falkland Islands
Alle Reiseberichte (1)
Alle Fotos (0)
 

Grenada
Alle Reiseberichte (1)
Alle Fotos (1)
 

Honduras
Alle Reiseberichte (6)
Alle Fotos (41)
 

Italien
Alle Reiseberichte (81)
Alle Fotos (1833)
 

Jamaika
Alle Reiseberichte (4)
Alle Fotos (51)
 

Marokko
Alle Reiseberichte (10)
Alle Fotos (395)
 

Martinique
Alle Reiseberichte (1)
Alle Fotos (1)
 

Mexiko
Alle Reiseberichte (19)
Alle Fotos (423)
 

Panama
Alle Reiseberichte (6)
Alle Fotos (21)
 

Peru
Alle Reiseberichte (10)
Alle Fotos (184)
 

Puerto Rico
Alle Reiseberichte (2)
Alle Fotos (4)
 

Portugal
Alle Reiseberichte (15)
Alle Fotos (354)
 

USA
Alle Reiseberichte (101)
Alle Fotos (4896)
 

Uruguay
Alle Reiseberichte (2)
Alle Fotos (5)
 

British Virgin Islands
Alle Reiseberichte (2)
Alle Fotos (31)
 

112 Fotos | 0 Reisetipps | 2109 Views

Bewertung: 1 1 1 1
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 1)

Wir fahren in Genua ab, die Route geht über Malaga, Tenerifa, Brasilien, Uruguay, Argentinien, Chile, Peru, Ecuador, Panama, Mexiko, Florida, Karibik, Gran Canaria, Madeira, Cádez, Mallorca, Genua.

Genova


Mehr Bilder aus Genua

Genua

Wir sind hier in Genua heute abgefahren. Die Busfahrt hat 9 Stunden gedauert. Das Internet an Bord ist unverschämt teuer. Die Berichte werden deshalb kurz sein. Leider fehlt ein Koffer bisher.


Málaga


Mehr Bilder aus Málaga

Granada

Das Schiff kam pünklich in Malaga an un der Ausflug nach Granada war großartig. Die Alhambra ist ein Wunder islamischer Baukunst udn die Gärten strahlten unter blauem Himmel. Einfach toll und mit paar Worten nicht zu beschreiben. Jetzt am Heiligabend ist Festmenü an Bord.
Es geht bereits mit Kurs auf Agadir. Frohe Weihnachten für alle, die das lesen. Leider werden meine Bilder von dem dürftigen Server hier nicht geladen.



Mehr Bilder aus Málaga

Taroudant

Dieser Ausflug ins marokkanische Taroudant war hinreißend. Wunderbare alte Stadtmauern, eine Medina und ein Souk bester arabischer Qualität. Leider klappt das mit den Fotos immer noch nicht, sonst hätte ich eine Kostprobe gegeben. Heute laufen wir Fuerteventra an.


Agadir


Mehr Bilder aus Agadir

Agadir

Wer Agadir von früher kennt, erkennt es nicht mehr wieder, es hat sich fein herausgeputzt.


Puerto del Rosario


Mehr Bilder aus Puerto del Rosario

Fuerteventura

Heute gab es eine schöne Fahrt durch die Landschaft von Fuerteventura, typisch für die kanarischen Inseln ist die karge Vegetation, aber es gibt sehr schöne Strände.
Wenn ich weiter so viel esse wie bisher, werde ich bald platzen. Das muss sich ändern.


Santa Cruz de Tenerife


Mehr Bilder aus Santa Cruz de Tenerife

Teneriffa

Heute haben wir eine schöne Rundfahrt durch den Nordteil der Insel gemacht, eine tolle Vegetation. Die Stadt Laguna hat mir auch gefallen.


Recife


Mehr Bilder aus Recife

Kapverden

Jetzt fahren wir gerade an den Inseln Kapverden in Nähe der afrikanischen Westküste vorbei. Es gab viel Sonne in den letzten tagen an Bord. Man muss aufpassen, keinen Sonnenbrand zu bekommen. Nun steuert das Schiff in Richtung Recife, wo wir am 04.01. ankommen. Dazwischen - morgen - ist die große silvesterpartie mit Feuerwek an Bord. Euch allen einen schönen Jahreswechsel.
Der hat inzwischen stattgefunden mit einem erstaunlich großen Feuerwerk. Das war toll.
Heute am Neujahrstag ist es zum ersten Mal so richtig heiß und man sucht jetzt eher die Schattenbereiche des Schiffs auf, trotz des Fahrtwinds. Noch sind zwei volle Ozeantage zu bewältigen aber das Schiff gleitet momentan ruhig dahin.



Mehr Bilder aus Recife

Äquator

Jetzt haben wir den Äquator überquert. Die Äquatortaufe war wieder mal so eine unerträglich doofe Sache, dass ma schreien könnte. Aber hier sehen wir ein Foto aus der Silvesternacht mit dem charmanten Oberkelllner Dianor



Mehr Bilder aus Recife

Fernando de Noronha

Land in Sichtt: Morgen früh sind wir in Recife. Heute haben wir die brasilianische Inselgruppe Fernando de Noronha passiert. Ich war jetzt täglich im Fitnessstudio und werde trotzdem immer dicker.



Mehr Bilder aus Recife

Olinda

Heute haben wir die hübsche alte Kolonialstadt Olinda besucht. Auf dem Foto sehen wir eine der zahlreichen Kirchen.



Mehr Bilder aus Recife

Recife Stadt

Hier die casa de cultura, ein Geschäftszentrum mit Kunsthandwerk. Früher war das ein Gefängnis. Recife hat viele schöne Gebäude und einen endlosen Strand, man muss aber nicht unbedingt dort gewesen sein.


Maceió


Mehr Bilder aus Maceió

Stadtbummel

In Maceió hatten wir nur wenig Zeit. Die Hitze hat voll zugeschlagen. Aber genau das wollte ich ja. Brasilien ist nun Wirtschaftswunderland 1, aber leider sind die Kontraste gewaltig. Der neue Reichtum kommt unten nicht an, was man an armseligen Slums neben prächtigen Neubauten sehen kann. Hoffen wir, dass sich das ändert und die lateinamerikanische Welt die diktatorische Großmacht China überholen kann.


Salvador da Bahia


Mehr Bilder aus Salvador da Bahia

Stadtrundgang

Salvador de Bahia ist großartig und es gibt unendlich viel zu sehen. Der erste große Höhepunkt der Reise. Eine kleine Ruhepause mit einer Kokosnuss habe ich mir hier gegönnt, auf einem dieser bezaubernden Plätze.



Mehr Bilder aus Salvador da Bahia

Salvador da Bahia Teil 2

Also, als Fazit lässt sich sagen - diese Stadt ist hinreißend und faszinierend und hat ungemein viele Perspektiven und Varianten voll pulsierenden Lebens. Es war der bisherige Höhepunkt der Reise. Heute abend war auf dem Schiff eine Show mit Capoeira Kampfsportlern, etwas typisches Für Bahia. Tolle und geschmeidige Männer, kaum zu beschreiben. Vielleicht gelingt es mir, ein Bild zu transportieren.


Ilhéus


Mehr Bilder aus Ilhéus

Flop

Der heutige Ausflug nach Ilhéus war ein totaler Flop. Der Ort ist mittelmäßig, ok, nicht alles kann toll sein, auch nicht in Brasilien. Aber dass man uns zum Baden an einen ungewöhnlich miesen Strand gekarrt hatte, war ärgerlich. Nach Protesten wurden wir dann zu einem wirklich schönen Strand gebracht. Mittlerweile ist das Wetter nicht mehr so schön und es gab auch Regen, aber wenigsten warm ist es.


Rio de Janeiro


Mehr Bilder aus Rio de Janeiro

Einen Tag früher in Rio

Wegen schlechten Wetterverhältnissen konnten wir nicht in dem Badeort Buzios landen. Deshalb wurde Rio einen Tag (besser Nachmittag) früher angesteuert und ich konnte heute Nachmittag schon einen kleinen Eindruck gewinnen. Durch den blaugrauen Himmel kam nicht viel von der gerühmten Farbenpracht "rüber", aber die Copocabana war tatsächlich so, wie man sie von Bildern her kennt, sehr schön trotz der Sinfonie in Grau.



Mehr Bilder aus Rio de Janeiro

Los amigos

Treffen mit Klaus, Flavio, Luiz Antonio, Klaus und Flavio zeigten mir die ganze Stadt und erklärten mit viele historische Einzelheiten, es war großartig. Vom Zuckerhut gab es einen herrlichen Blick. Die copocabana, wie man sie sich vorstellt. Und in der Innenstadt ganz wunderbare Details. Das portugiesische Jugenstilcafé atemberaubend. Wenn ich Zeit habe, werde ich noch ein paar Fotos reinstellen. Die Orthographie bitte ich zu entschuldigen, weil ich manchmal unter Stress hier eintippe, die Zeit ist teuer.



Mehr Bilder aus Rio de Janeiro

Rio

Vor der Statue des Gründers der brasilianischen Nationalbibliothek. Hier hatte ich eine private Führung duch den wunderbaren Luiz Antonio der als Architekt für Renovierung der Bras. Nationalbibliothken verantwortlich ist.



Mehr Bilder aus Rio de Janeiro

Rio

La catedral moderna ,muy mistica -toll die moderne Kathedrale



Mehr Bilder aus Rio de Janeiro

Impressionen de Rio

Hier einige Fotos



Mehr Bilder aus Rio de Janeiro

Colombo - weltberühmtes Jugendstilcafé in Rio

Colombo


Departamento de Montevideo


Mehr Bilder aus Departamento de Montevideo

Ein Tag in Montevideo

Montevideo ist eine saubere Stadt, alles ist sehr überschaubar und gepflegt, aber irgendwie auch etwaa langweilig.



Mehr Bilder aus Departamento de Montevideo

Montevideo Teil 2

Ich muss das langweilig zurücknehmen. Am Nachmittag wirkte die Stadt bezaubernd, wunderschöne Märkte, saubere Luft, ohne Hektk, hier könnte man gut den deutschen Winter umgehen, zumal auch alles europäisch wirkt.


Buenos Aires


Mehr Bilder aus Buenos Aires

Buenos Aires

Es la Diva de las ciudades en Lateinamerica. Eine berauschende Metropole mit wunderbaren breiten Avenidas, herrlichen Parks und großartigen Denkmälern. Es könnte auch eine südeuropäische Großstadt sein, aber so eine schöne gibt es gar nicht. Faszinierend die bunte Vielfalt der unterschiedlichen Viertel, eine Stadt mit tangohafter Eleganz. Nur einen Nachteil gibt es: keine Strände! Und die Pampas als Hinterland ist alles andere als attraktiv.



Mehr Bilder aus Buenos Aires

Tigre und Paraná Delta

Der Ausflug ins nahe bei Buenos Aires gelegene Tigre und Paraná Delta war zauberhaft. Eine dem Spreewald ähnelnde Landschaft, aber alles viel spektakulärer und größer. Viele prachtvolle Villen und Gärten umsäumen die Ufer der Flussarme. Das Wasser ist braun, weil das Delta zum Rio de la Plata gehört, der eben dieses braune Schlammwasser hat. Strahlend blauer Himmel und angenehme Temperaturen begleiteten uns. .


Punta del Este


Mehr Bilder aus Punta del Este

Panoramafahrt

Punta del Este ist ein uruguayischer Badeort, derzeit sehr "in". Man erblickt eine Wolkenkratzerkette, dabei hat der Ort nur 10.000 Einwohner und 1 Million Touristen. Aber auch hier gibt es ein Viertel mit prächtigen Villen und parkähnlichen Gärten, in denen viel Prominenz wohnen soll. Das Haus von Tina Onassis steht derzeit zum Verkauf an. Wer hat Interesse?
Auf dem Foto sehen wir ein kleines Flussdelta Barra de Maldonada, also es gibt neben der Hochhauskette ganz zauberhafte Ecken voller heiterer Ruhe.


Puerto Madryn


Mehr Bilder aus Puerto Madryn

Seetag

Jetzt nehmen wir Kurs auf diesen Ort, den wir übermorgen erreichen. Ja, im nächsten Abschnitt könnt Ihr mehr über das Landemanöver lesen.



Mehr Bilder aus Puerto Madryn

Puerto Madryn

Ja, es ist nichts besonderes hier zu sehen. Es gibt eine schöne Strandpromenade, aber wer will schon bei 15 Grad Wassertemperatur baden?
Auf dem Bild sehen wir Seelöwen, die sich gemütlich auf einer Treppe der Landungsbrücke aalen.


Port Stanley


Mehr Bilder aus Port Stanley

Falklandinseln oder Islas Malwinas

Die Argentinier nennen diese Inseln Islas Malwinas und beanspruchen sie immer noch. Vielleicht haben sie Recht. Vielleicht erinnert Ihr euch an den Falklandkrieg.
Heute sieht es dort so aus: Ja leider müsssen wir auf dem Schiff bleiben, weil eine Ausschiffung mit Tenderbooten vorgesehen war, diese aber wegen der angeblich hohen Wellen nicht fahren können. Einige meinen, das Problem liege an der Unfähigkeit des Schiffspersonals. So, fahren wir mitten durch die Inseln, die vom Schiff aus eher kärglich wirken. Ob ich etwas verpasst habe, weiß ich nicht, aber irgendwie ist es schade.



Mehr Bilder aus Port Stanley

Seetage

Jetzt nehmen wir Kurs auf Ushuaia (gespr. Uswaja), die südlichste Stadt der Welt.


Ushuaia


Mehr Bilder aus Ushuaia

El culo del mundo

Das heißt auf spanisch: Am A... der Welt. Der Ort ist ganz hübsch, die Umgebung eindrucksvoll, gewaltig und rauh. Wir machten einen Besuch zum Lago escondito, dem verborgenenen See.



Mehr Bilder aus Ushuaia

Kap Hoorn Cabo de Hornes

Heute haben wir das berüchtigte Cabo de Hornes Kap Hoorn umrundet, bei relativ ruhiger See. Es war ein Glücksfall. Anschließend dann sahen wir eine Reihe grandioser Gletscher, die schon zu Chlile gehören. Eine gewaltige Natur, aber nur vom warmen Schiff aus genießbar.


Punta Arenas


Mehr Bilder aus Punta Arenas

Sturm

Heute kam in Punta Arenas ein heftiger Sturm auf. Ein Teil der Gäste wurde in kleinen Tenderbooten zu den Ausflügen gebracht. Ich musste noch warten. Plötzlich wurde alles abgesagt. Jetzt ist ein Teil der Leute draußen, und sie wissen nicht wie sie die Leute wieder an Bord bringen, weil der Sturm nicht aufhört. Eine missliche Situation. Gott sei Dank bin ich drinnen im Warmen. Die Pinguinkolonie wird nun ohne mich leben müssen und das Gleiche gilt umgekhert. Adios Punta Arenas. Übrigens war eine normale Landung geplant, aber der Kai ist durch ein anderes Schiff belegt. Die Tenderoperation war also sehr fragwürdig und alle hoffen, dass die am Ufer stehenden nun bald zurück an Bord kommen.



Mehr Bilder aus Punta Arenas

Amalia Gletscher

Heute sind wir am Amalia Gletscher vorbeigefahren, die wohl größte Gletschermasse Südamerikas, ein gigantisches Schauspiel.


Puerto Montt


Mehr Bilder aus Puerto Montt

Puerto Montt y Puero Varas

Puerto Montt ist eher häßlich zu nennen. Etwas hübscher ist Puerto Varas, aber durch das schlechte Wetter kommt die Landschaft nicht so gut heraus. Allmählich wird es aber wieder wärmer, so um die 20 grad. Morgen ist ein Ausflug zur chilenischen Seeplatte geplant. Hoffentlich ist das Wetter dann ok.



Mehr Bilder aus Puerto Montt

Puerto Varas Vulkan

hier der Vulkan Cublno, kurzzeitig sichtbar


Valparaíso


Mehr Bilder aus Valparaíso

Valparaíso und Vina del Mar

Ich hätte es nicht geglaubt, aber Valparaíso ist ein wirkliches Paradies, vielfältig bunt und bezaubernd, eine kleine Welt für sich, umgeben von den vielen Hügeln mit prächtigen Villen. Gestern besuchte ich das Pablo Neruda Haus, ein wunderbares Museum. Es gäbe viel zu berichten von hier, aber die Zeit im Internet ist teuer.



Mehr Bilder aus Valparaíso

Valparáíso Gustavo

Hier mit meinem Freund Gustavo: Er zeigte mir mit dem Maler Humberto Parada die Stadt Valparaíso, Vina del Mar, Concon und Villa Alemana. Eine aufregende wunderbare Zeit, vielen Dank Gustavo und Humberto



Mehr Bilder aus Valparaíso

Humberto Parada

Humberto Parada, ein chilenischer Maler zeigte mir in Vina del Mar sein Atelier und fuhr Gustavo und mich durch die schönen Orte der Region.



Mehr Bilder aus Valparaíso

Pablo Neruda Haus

Hier ein nettes Foto: Unterhaltung mit Neruda im Garten des wunderbaren Museums.


Antofagasta


Mehr Bilder aus Antofagasta

Stadtrundgang, Seehunde, Fische, Abschiedszeremonie

Überraschend schön war es hier, die Fischmärkte toll und viele Seehunde gab es.
Eine ergreifende Abschiedsszene gab es auch. Als das Schiff den Hafen in der einbrechenden Dunkelheit den Hafen verließ, winkten hunderte Menschen dem Schiff zu, angeblich soll die Artania das erste Kreuzfahrtschiff gewesen sein, das hier Aufenthalt hatte.


Lima


Mehr Bilder aus Lima

Eine Familie in Lima

Eine wunderbarere Begegnung heute mit meinen Freunden Ángel und Arturo, ein Bruder Ángels. Arturo fuhr uns durch die vielen bezaubernden Viertel dieser riesigen Metropole, wir sahen das Goldmuseum mit seinen unermesslichen Schätzen. Schließlich gab es im Hause der Solárzonos ein tolles, peruanisches Essen mit Fidel und Irma, den Eltern Angels und Arturos. Fotos kommen später, wenn das mal wieder funkioniert.



Mehr Bilder aus Lima

Familie Solorzano

Auf dem Foto sehen wir Angel und seine Eltern Irma und Fidel, das Foto machte Arturo.



Mehr Bilder aus Lima

Miraflores

Moderner, aber eleganter Stadtteil Limas, hier Angel und Arturo



Mehr Bilder aus Lima

Barranco

Barranco ist das Künstlerviertel,sehr malerisch an der Küste.



Mehr Bilder aus Lima

Impressionen von Lima

Das Hotel Bolivar



Mehr Bilder aus Lima

Callao

Hafen


Guayaquil


Mehr Bilder aus Guayaquil

Guayaquil

Es ist eine etwas exotische Stadt, aufgewertet wurde sie vor einigen Jahren durch eine wirklich tolle Stranpromenade mit viel Fantasie und interessanten Details. Auch gibt es Parks und Plätze, in denen Leguane herumspazieren. Wir haben jetzt mehr als 30 Grad und typische Tropenfeuchtigkeit. Bald geht es wieder auf See und in zwei Tagen erreichen wir den Panamakanal.



Mehr Bilder aus Guayaquil

Allgemeine Betrachtung

Ja, die Halbzeit ist vorbei und die Highlights ebenso, auch wenn Jamaika, Cozumel, New York und die Karibik erst kommen. Ich kann feststellen, daß diese Kreuzfahrt ein Glückstreffer war, wann kann man soviele Metropolen und Klimazonen ohne die lästigen Flughäfen sehen. Von der Kälte des Kap Horn über die gemäßigten Zonen in die Wüstenzone und jetzt in die Tropen.
Sieht man mal so auf das Publikum hier an Bord, nein ich möchte darüber lieber schweigen. Aber das Schiff ist groß und bietet viele Nieschen und Ecken, in denen man nicht das unsägliche Geplapper ertragen muss.
Schön ist, dass man vieles vertiefen kann und der stets präsente Ozean eine herrliche Kulisse für Ruhe und Meditaion ist.


Panama-Stadt


Mehr Bilder aus Panama-Stadt

Panamakanal

Die Fahrt durch den Panamakanal war ein Traum. Nie hätte ich geglaubt, daß diese Partie zwischen den Schleusen ein Dschungel-Naturwunder ist. Bei angenehmen 28 Grad und viel Sonne passierten wir diese herrliche Landschaft.



Mehr Bilder aus Panama-Stadt

Panamakanal

Vor uns sehen wr in der Schleuse ein holländisches Kreuzfahrtschiff, das Zuiderdam heißt. Darin befinden sich Schwester und Schwager einer sehr guten holländischen Freundin in München. Später legte auch dieses Schiff in Puerto Limón an.



Mehr Bilder aus Panama-Stadt

Panamakanal 2

gute Stimmung an Bord durch den Panamakanal



Mehr Bilder aus Panama-Stadt

Panamerica

Hier sehen wir die erste ältere Brücke, über die die Panamerica führt, eine Straße von Feuerland bis Alaska. Im Hintergrund der anderen Bilder sehen wir die erst vor einigen Jahren eingeweihte neue Brücke.


Puerto Limón


Mehr Bilder aus Puerto Limón

Landfahrt durch Costa Rica

Von Puerto Limón auserlebten wir die prachtvolle Welt Costa Ricas, ein Land, das ich vor drei Jahren besuchte. ich war wieder begeistert von diesem Land und würde es jeder Zeit wieder besuchen. Zum überwinern allerdings sehr weit. Abends wirkte der Ort Puerto limón geschäftig und ansprechend. Es gab ein tolles Internetcafe, wo ich viele Fotos nachladen konnte.



Mehr Bilder aus Puerto Limón

Costa Rica

Ansicht


Roatán


Mehr Bilder aus Roatán

Isla Roatán

Die Insel gehört zu Honduras.
Es gab zunächst Schwierigkeiten den Hafen anzulaufen, aber es gelang und verpasst hätte man viel. Es gab eine bezaubernde Badebucht mit hervorragender Infrastruktur. Wasser um die 27 Grad, Luft a. 30 Grad, viele Palmen - ein Karibiktraum aus dem Bilderbuch. Das Foto ist vor der Insel vom Schiff aus aufgenommen. Es folgen noch ein paar Fotos nach.



Mehr Bilder aus Roatán

Roatán Badebucht

Von der kleinen Insel, auf der sich die Badebucht befindet sieht man die MS Artania wie ein Hochhaus aus dem Wald ragen, sie ist nirgends zu übersehen.



Mehr Bilder aus Roatán

Roatán Ansicht

Hier ist die Insel gut zu sehen, die Badebucht befindet sich rechts, im Bild nicht ganz zu erkennen.



Mehr Bilder aus Roatán

Roatán Ansicht

Die MS Artania an der Pier in Roatán.


Belize City


Mehr Bilder aus Belize City

Bootsfahrt old river

Belize war früher Britisch Honduras. Es ist nichts Besonderes. Wir machten eine Bootsfahrt, eine Art Mangrove-Tour, solches habe ich vor drei Jahren in Costa Rica wesebtlich besser erlebt. Jetzt nimmt das Schiff Kurs auf Jamaica.



Mehr Bilder aus Belize City

Jamaika

Das Foto gehört einen Schritt weiter zu den Wasserfällen auf Jamaika, wo man in riesigen Gumpen herrlich baden konnte.


Montego Bay


Mehr Bilder aus Montego Bay

Jamaika

Hier in Jamaika machten wir eine Bootsfahrt mit kleinen Booten und bekam jede Menge exotischer Tiere zu sehen. Am Nachmittag ging es zu den YS - Wasserfällen, wo man in den großen Gumpen bei angenehmen Temperaturen baden konnte, es war traumhaft und ich hätte auch ein paar Fotos, die ich im Moment aber nicht laden kann.


Isla Cozumel


Mehr Bilder aus Isla Cozumel

Chichén Itzá

Von Cozumel, einer sehr schönen Insel, setzten wir mit der Fähre etwa 40 Minuten über, um dann eine dreistündige Busfahrt nach Chichén Iztá zu machen, es hat sich gelohnt. Die Anlage ist eindrucksvoll und hervorragend restauriert. Leider blieb zu wenig Zeit für eigene Entdeckungen, da die Führung schon drei Stunden dauerte und dann die lange Fahrt zurück erfolgte.


Tampa


Mehr Bilder aus Tampa

Tampa

Ist nur eine Ansmmlung von Wolkenkratzern und einer Strandpromenade, sehr langweilig. Das Bild zeigt amerikanische Baukultur, ein Parkhaus wird unmittelbar an eine alte Kirche gekleistert.


Key West


Mehr Bilder aus Key West

Key West

Ein ziemlicher Rummel. Aber es gibt viele alte sehr gepflegte Villen und allein das Hemingwayhaus war den Besuch wert. Ein her vorragendes Museum mit Originalausstattung. Hier befinde ich mich in dem herrlichen Garten des Hauses, wo es ruhig war, nach der Besichtigung zum erholen ein schöner Platz, den die meisten Touristen nicht sehen.


Key West


Mehr Bilder aus Key West

Hemingways Lieblingsbar

In dieser Bar verkehrte einst Hemingway. Heute ist das ein unertäglicher Toursitenrummel mit vielen Besoffenenen. Ich weiß nicht, ob das der Dichter gewünscht hätte.


Miami


Mehr Bilder aus Miami

Miami

Das habe ich mir anders vorgestellt, unendliche Wolkenkratzer, die aber esrt in den letzten Jahren gebaut wurden. Will man Dubai um jeden Preis Konkurreunz machen? Mein Geschmack ist es nicht. Die riesige Beach ist ok, aber nichts Außergewöhnliches.



Mehr Bilder aus Miami

Cap Canaveral

Heute sind wir in Cap Canaveral. Mich interessieren die Themenparks nicht. Deshalb sitze ich jetzt bei Mc Donalds, wo ich das Reisetagebuch kostenlos bebildern kann. Freies Internet gehört zu Mc Donalds, ein toller Service. Übrigens, das muss man sagen, sind die Amerikaner sehr freundlich und hilfsbereit. Als ich Probleme beim Einloggen hatte, kamen sie gleich und der Fehler war behoben. Am Strand, nahe beim Schiff, saßen viele Pelikane. Sie ließen sich nicht aus der Ruhe bringen.


Charleston

Hübsche Gartenstadt, die man nicht unbedingt gesehen haben muss.


New York City


Mehr Bilder aus New York City

NY

Das Netbook ist kaputt. Meldungen kommen nur noch von öffentlichen PCs. Leider auch ohne Bilder, aber die schönsten sachen sind sowieso vorbei.
Heute passierte etwas sehr Hässliches. Einige Mitglieder der Crew, die Tag und Nacht für uns schuften, hatten kein Visum für die USA, weil sie nicht an Land wollten. das hatte zur Folge, dass alle Mitglieder nun nicht an Land gehen dürfen, eine Sippenhaft der miesesten Art. Man kann sich die Enttäuschung vorstellen. Viele haben hier Verwandte, die am Hafen warten. Ich werde froh sein, wenn wir dieses ungastliche von Behördenwillkür gezeichnetes Land am 02.03. in Richtung Bremudas verlassen. Abgesehn davon ist es eiskalt und regnet in Strömen.



Mehr Bilder aus New York City

Elysium-Freunde

Hier war ich bei meinen Freunden Gregotiy von Leitis und Michael Lahr eingeladen, ein bezaubernder Abend in New York. Gregoriy ist Gründer von Elysium between two continents. Mal rein scheuen bei Facebook oder Homepage, bitte.


Hamilton


Mehr Bilder aus Hamilton

Bermudas

Bermudas: Das schillernd grüne Wasser macht diese gegend reizvoll, ansonsten gibts nur Villen reicher Leute zu sehen.


Santo Domingo


Mehr Bilder aus Santo Domingo

Halbinsel Samaná

Zuerst steuerten wir die Halbinsel Samaná an, ein traumhaft schöner Strand. Las Terrenas ist ein Ort, an dem ich gern einmal überwintern würde.



Mehr Bilder aus Santo Domingo

Santo Domingo

Wir fuhren dann nach La Romana, eine wenig schöne Stadt. Von hier machte ich einen Ausflug ins geschichtsträchtige Santo Domingo, wo wir auf dem Foto das Haus sehen, in dem Kolumbus wohnte.


San Juan


Mehr Bilder aus San Juan

San Juan, Puerto Rico

Eine schöne Stadt mit alten Festungen. Puerto Rico möchte gern zu den USA gehören, irgendwie hat das auch funktioniert, aber nicht so ganz, den wählen dürfen sie nicht.


Spanish Town


Mehr Bilder aus Spanish Town

Virgin Gorda

Virgin Gorda ist eine Karibikinsel. Hier gibt es einen berühmten Strand, der allerdings sehr kurz ist. Wenn sich dann einige tausend Kreuzfahrttouristen dort tottreten, ist es mit der schönheit der Landschaft leider vorbei.


Parish of Saint John


Mehr Bilder aus Parish of Saint John

Karibik: Antigua

Diese Insel hat wunderschöne strände ohne das vorgenannte Problem.


Roseau


Mehr Bilder aus Roseau

Karibik: Dominica

Die Insel Dominica will eine ökoinsel sein, aber dafür ist sie zu dreckig. "Nachaltig", jenes tolle Modewort, ist sie bei mir nicht geblieben.


Fort-de-France


Mehr Bilder aus Fort-de-France

Karibik: Martinique

Diese Insel gehört tatsächlich zu Frankreich und man zahlt entsprechend hier mit dem euro. das ist praktisch, zumal die Insel zu den besseren inseln der Karibik gehört.
Wir sehen die Statue der Kaiserin Josephine, man hat ihr den Kopf abgeschlagen und das bleibt jetzt so, wollte sie doch die Sklaverei wiedereinführen. Aber schade um die Statue ist es trotzdem.


St. George's


Mehr Bilder aus St. George's

Grenada

Die Gewürzinsel Grenada war die schönste Karibikinsel auf dieser fahrt, meine ich.


Bridgetown


Mehr Bilder aus Bridgetown

Barbados

Es war unsere letzte Karibikinsel, sehr britisch und entsprechend langweilig.


Las Palmas de Gran Canaria


Mehr Bilder aus Las Palmas de Gran Canaria

Las Palmas

Ein wiedersehen macht immer Freude.


Funchal


Mehr Bilder aus Funchal

Madeira

Die Blumeninsel machte ihrem Namen alle Ehre und das Wetter spielte mit.


Cádiz


Mehr Bilder aus Cádiz

Cádiz und Sevilla

Cádiz ist eine bezaubernde Atlantikstadt, aber ich machte dennoch den Ausflug nach Sevilla und war überrascht über die Precht dieser großartigen andalusischen metropole. Der Alcázar war der höhepunkt. Alles blühte im milden Frühlingsduft.


Palma de Mallorca


Mehr Bilder aus Palma de Mallorca

Valdemosa

Mallorca war das letzte Ziel, bevor es nach genua zurückging. Hier war ein besuch in Valdemosa Pflicht, denn wie mach weiß, überwinterten einst hier Frederic Chopin und Georgette Sand.


Genua


Mehr Bilder aus Genua

Genua

Nach 99 Tagen sind wir wieder in Genua. Der Anfang hat zum Ende zurückgefunden.


Kommentare

hnsonne (14.10.2013)

Tolle Reise!