Wellnesswochenende / Skiurlaub in Maria Alm - Reisebericht von Tonia bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
Tonia
Mitglied seit: 06.07.2008
Reiseberichte: 9
Reisetipps: 4
Fotos: 301
Länder: 8
Freunde: 2

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

Österreich
Alle Reiseberichte (59)
Alle Fotos (795)
 

8 Fotos | 1 Reisetipps | 2233 Views

Bewertung: 1 1 1 1
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 3)

Unser Wellnesswochenende in Maria Alm am Steinernen Meer.

3 Übernachtungen mit Halbpension und Nutzung Wellnessbereich im Hotel Haller - gewonnen hier bei triplib.

Maria Alm am Steinernen Meer

unser Zimmer

unser Zimmer


Mehr Bilder aus Maria Alm am Steinernen Meer

Anreise / erster Tag

Nachdem wir das Hotel nur aus dem Internet kannten, waren wir schon ziemlich gespannt. Die Ortsbeschreibung war eindeutig - direkt ggü. der Kirche. Das Hotel ist auch nicht zu übersehen, ein sehr modernen Bau zwischen lauter traditionellen Gebäuden.

Dann kam allerdings der erste Schock... unsere per Mail vorgenommene Reservierung war wieder storniert worden. Der Grund war auch irgendwie nicht rauszufinden. Ich hatte aber die Buchungsbestätigung ausgedruckt dabei und so wurde dann nach einer Lösung gesucht. Es waren alle Doppelzimmer voll und so wurden wir kurzerhand in ein Appartment umgebucht.

Das Zimmer/Appartment war super schön. Sehr modern in rot und weiß mit hellem Holz. Viel Platz und super Aussicht auf die Berge.

Eigentlich wollten wir gleich noch Langlaufen gehn aber die Schneelage in Maria Alm ist auch nicht so toll und nochmal ins Auto steigen mochten wir nicht. So sind wir direkt im Wellnessbereich gelandet.
Dritter Stock, mit das höchste Gebäude rundrum - das bedeutet - super Aussicht direkt aufs steinerne Meer bzw. auf der anderen Seite die Skipisten. Auch in den Saunen ist ein Teil verglast, so dass man direkt in die Berge schaut.

Ab 18 Uhr gibts Abendessen (wir warn a bisserl später dran - mussten ja unbedingt noch Biathlon schaun). 4 Gänge Menü + Salatbuffet mhhh sehr, sehr lecker. Begrüssung mit Aperitiv durch die Chefin.

Nachdem für den nächsten Morgen bis zu -20 Grad angesagt war wurde durch die Chefin auch ein Alternativprogramm angeboten - Training auf Kieser Geräten mit entsprechender Einweisung.
Aber wir sind hart.... ab auf die Piste.



Mehr Bilder aus Maria Alm am Steinernen Meer

Freitag + Samstag Skifahren.....

Frühstück lt. Hotelinformationen ab 7.30 Uhr - aber offenbar wird das normal nicht von den Gästen genutzt - wir waren die ersten und es war auch noch nicht alles hergerichtet. Vor 8 haben wir auch keine anderen Gäste gesehen.
Mit dem Skibus sind wir dann nach Hinterthal - weil man von Maria Alm aus nicht direkt in die Skischaukel Hochkönig kommt.
Es war saukalt... vor allem an den ganzen Schattenliften und -Hängen. Schnee u. Pisten den Umständen entsprechend gut... a bisserl mehr könnte es schon sein.
Traumwetter, Traumaussicht, wenig Leute - was will man mehr....
Wir sind dann auf ca. 15 Uhr zurück ins Hotel (zwischen 15.30 und 16.30 gäbe es sogar noch eine Nachmittagsjause inkl.) damit wir noch was von dem Wellnessbereich haben. Sonnenuntergang von der Ruheliege aus - auch was Tolles!
Samstag wars dann nicht mehr ganz so kalt - aber ansonsten der gleiche Tagesablauf wie am Freitag. Skifahrn, Saunen und nicht zu vergessen sehr sehr lecker Abendessen. Der Marillenhausbrand ist auch nicht zu verachten.


Ruheraum Wellnessbereich

Ruheraum Wellnessbereich


Mehr Bilder aus Maria Alm am Steinernen Meer

Sonntag - Langlaufen

Am Sonntag sind wir dann doch mal a bisserl später zum Frühstücken gegangen. Wir wollen zum Langlaufen nach Hinterthal und nachdem das ein Schattental ist haben wir beschlossen, es reicht leicht wenn wir um 11 dort sind.
Also es war immer noch mächtig kalt, die Loipe halb in der Sonne halb im Schatten - aber ganz super zum Laufen. Hier hats auch ausreichend Schnee. Nach 1 1/2 Stunden waren wir dann ziemlich platt, sind noch a bisserl in der Sonne gesessen und dann so um 13 Uhr zurück ins Hotel. Freundlicherweise durften wir unsere Sachen im Zimmer lassen und konnten Nachmittags auch noch den Saunabereich nutzen. Ein schöner Ausklang von einem ziemlich perfekten Wochenende.


Übernachten

Hotel Haller

Klasse Hotel, Wellnessbereich mit schöner Aussicht, super Essen.

Meine Bewertung

Weitere Infos