New York im November 2010 - Reisebericht von Betty bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
Betty
Mitglied seit: 01.01.2008
Reiseberichte: 16
Reisetipps: 68
Fotos: 356
Länder: 9
Freunde: 10

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

USA
Alle Reiseberichte (107)
Alle Fotos (6037)
 

26 Fotos | 7 Reisetipps | 2047 Views

Bewertung: 1 1 1 1
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 6)

New York

Top of the rock

Top of the rock


Mehr Bilder aus New York

Was soll ich sagen, die vier Tage in New York waren einfach toll.


Übernachten

Sohotel

Schön eingerichtetes Hotel, saubere Zimmer. Das Hotel liegt einer netten Gegend in Soho und damit zentral in Manhattan.
Die Zimmer, deren Fenster an der Bowery Street liegen, sind wegen des Straßenlärms nicht zu empfehlen. Da hilft auch Oropax nicht mehr.
Ab der zweiten Nacht hatten wir jedenfalls ein Zimmer im Inneren des Hotels (Nr. 452), zwar nur mit einem Oberlicht, aber dafür ruhig. Für uns perfekt, da wir sowieso nur zum Schlafen im Hotel waren.

Sohotel
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Essen & Trinken

L'asso

schlicht eingerichtetes italienisches Lokal mit leckeren Pizzen und Nudelgerichten. Angenehme Athmosphäre, junges Publikum (also Mitte zwanzig bis Mitte dreissig).
Und nur fünf Minuten entfernt vom Sohotel.

L'asso in Soho
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Essen & Trinken

Oro

Zum Frühstücken sind wir oft ins Oro gegangen, eine sympathisches kleines Café in der Broome Street. Draußen sind auch ein paar Sitzgelegenheiten (die wir im November nicht getestet haben).

ORO in Soho
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Shopping

Brooklyn Industries

Mittlerweile gibt es in New York mehrere Filialen von Brooklyn Industries (u.a. in Soho: 290 Lafayette Street, zwischen Prince Street und Houston Street). Hier gibt es Basics, coole Klamotten und Taschen/Accesoires. Gute Qualität und gutes Preisleistungsverhältnis.

Brooklyn Industries
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Shopping

MoMA Design Store

Im Moma Design Store stöbert man gerne, ob man es nun um Sachen für den Haushalt oder um Mitbringsel geht. Wer hat hat schon jemals so ein stylishes Nudelholz gesehen (siehe Foto)? Und bezahlbar sind die Sachen auch. Top!
Außer dem Laden neben dem MoMA gibt es noch einen in Soho, nicht weit vom Broadway (81 Spring Street)

MOMA Design Store
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Highline im Meatpacking District

Die Highline, eine stillgelegte Güterzuglinie, wurde zu einer schönen kilometerlangen Promenade umgebaut, Ausblick auf Hudson und in die Straßenschluchten des Viertels inklusive. Sie beginnt im Süden an der Gansevoort Street

Ach ja, wer in der Nähe nach dem Haus von Carrie Bradshaw sucht, 66 Perry Street soll es gewesen sein.

Highline
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Shopping

Alphabets

Dank dieses Ladens (beschrieben im Lonely Planet) sind wir am Ende doch noch ins East Village gekommen. Kleiner Laden mit einer großen und interessanten Auswahl für Mitbringsel/Geschenke (für Kinder und Erwachsene) in der A Avenue gegenüber dem Tompkins Square Park. Unbedingt durch die Straße St Marks Place schlendern, sehr nett.
Je weiter man Richtung Osten (nach dem Tompkins Square Parks) läuft, desto mehr wird die Gegend aber zum Glasscherbenviertel. Uns war es dann zumindest etwas mulmig zumute.

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Kommentare

mcvogi (06.12.2010)

Tolle Infos - Danke! Hoffe, einen Teil der Tipps auch mal gebrauchen zu können!