Cowgirl in Arizona - Reisebericht von gipsyqueen78 bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
gipsyqueen78
Mitglied seit: 09.03.2009
Reiseberichte: 1
Reisetipps: 0
Fotos: 8
Länder: 1
Freunde: 1

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

USA
Alle Reiseberichte (108)
Alle Fotos (6037)
 

8 Fotos | 0 Reisetipps | 1028 Views

Bewertung: 2 2 2 2
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 3)

Ein Trip ins Paradies. Ich habe einen Platz auf der Welt gefunden, der dem Himmel ganz nah ist. Nette Menschen, tolle Pferde eine unglaubliche Landschaft.

Douglas


Mehr Bilder aus Douglas

Viehtrieb

Wir starteten ganz in der Früh nach dem Frühstück los zu einem Viehtrieb. Zuerst mussten die Rinder in der Weite gefunden werden und dann die ganze Herde zurück zur Ranch getrieben werden. Wir haben fast alle erwischt, und es war eine tolle Erfahrung in Teamwork und Zusammenhalt zu arbeiten und gemeinsam ans Ziel zu kommen.



Mehr Bilder aus Douglas

Die Ranch

War ein Ort, der dem Paradies glich. Ich habe mich sofort wie Zu Hause gefühlt, alle waren sofort ganz offen und haben mich aufgenommen, als würde ich dazu gehören. Das Essen war einfach himmlich, ich träume jetzt noch von diesen saftigen Steaks.
Der Koch Fred und seine Frau kümmerten sich vorbildlich um mich, da ich allein reiste, wurde sich um mich besonders bemüht.
Ich feierte auch dort meinen 30. Geburtstag, und bekam 2 leckere Kuchen von Fred mit Kerze und Geburtstagsständchen.



Mehr Bilder aus Douglas

Stadtbesuch

Einen Abend machten wir einen Ausflug in eine Bar und ein mexikanisches Restaurant, das Essen war super und auch nicht besonders scharf. Die Bar lag in einem Hotel, dessen Eingangshalle mich besonders faszinierte. Der Abend war lustig und es wurde das ein oder andere Bier erfolgreich vernichtet.



Mehr Bilder aus Douglas

Die Weite

Die Landschaft ist einfach unbeschreiblich. Diese Weite gibt einem das Gefühl von endloser Freiheit. Man fühlt sich wie im Märchen.
In der Nähe der Ranch befanden sich einige Rinder, die zurück zur Ranch sollten, ich bekam zusammen mit den anderen Gästen die Aufgabe sie zurück zu bringen, wir haben es geschafft und es war eine tolle Erfahrung.



Mehr Bilder aus Douglas

Banjo

Banjo war mein Partner und mein Begleiter. Er paßte ständig auf mich auf. Brachte mich sicher den steilen Berg hinauf und auch wieder sicher herunter. Ich überließ ihm Tempo und Art und Weise, ich habe ihm vertraut und er hat mich nie enttäuscht. Banjo ist ein super Pferd und ich werde ihn nie vergessen, ich hoffe, dass ich ihn bald mal wieder besuchen kann. Denn wer einmal auf einer Ranch war, der ist infiziert mit einem Virus, man kann sich nicht wehren, es hat einen und läßt einen nie wieder los. Und irgenwan, das weiß ich sicher, komme ich zurück ins Paradies.


Kommentare

Simone (09.03.2009)

Hey, Urlaub auf der Ranch - das klingt toll! danke für die gute Idee!