Silvester 08/09 in der goldenen Stadt - Reisebericht von micha bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
micha
Mitglied seit: 01.05.2008
Reiseberichte: 27
Reisetipps: 40
Fotos: 364
Länder: 10
Freunde: 12

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

Österreich
Alle Reiseberichte (59)
Alle Fotos (795)
 

Tschechische Republik
Alle Reiseberichte (12)
Alle Fotos (247)
 

65 Fotos | 4 Reisetipps | 3384 Views

Bewertung: 1 1 1 1
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 1)

Eine kleine Winterreise

Prag


Mehr Bilder aus Prag

Prag Tag 1

Gegen 18 Uhr fahren wir gemütlich mit dem Auto in Prag ein. Und die goldene Stadt empfängt uns mit einem herrlich angestrahltem Hradschin, den man fast den ganzen Weg durch Prag bis zu unserem Hotel über die Moldau funkeln sieht.
Der erste Eindruck von Prag? Einfach nur Wow! So ganz anders wie erwartet. Irgendwie sehr modern und glänzend und glitzernd, aber eben auch diese wunderschönen historischen Gebäude.

Also nur schnell die Koffer ins Hotel und los zur ersten Stadterkundung. Zu Fuß gings von Karlyn aus Richtung Innenstadt. Schon auf dem kurzen Weg kamen wir aus dem Stauenen kaum heraus. Man merkt ganz deutlich, dass Prag im 2ten Weltkrieg kaum zerstört wurde. Ein wunderschönes Bauwerk am Nächsten.
Den Abend verbringen wir zu Fuß - zwischen der Oper, dem Wenzelsplatz und der Moldau. Und dann noch ab zur Stärkung in eine alte Brauerei mitten in Prag. Hier gibt es herrliches selbstgebrautes dunkles Bier und böhmische Spezialitäten. Das Gulasch ist natürlich sehr zu empfehlen.



Mehr Bilder aus Prag

Prag - Tag 2 Silvester

Prag ist die perfekte Stadt um ordentlich Silvester zu feiern. Die komplette Stadt ist voller Menschen - halb Tschechien kommt an Silvester nach Prag - zusätzlich zu den unzähligen Touristen. An jeder Ecke gibt es laute Feuerwerke, Glühmärkte und Schnapsbuden.

Wir haben den Sylvesterabend mit einer aussgiebigen Wanderung über den Hradschin eröffnet. Die Burganlage ist extrem eindrucksvoll und man hat einen herrlichen Blick über glänzend erleuchtete Stadt. Danach sind wir durch einen riesigen Park zum kleinen "Eiffelturm" gewandert und konnten von oben bereits die ersten Feuerwerke bestaunen. Kurz vor 12 gings dann auf den Wenzelsplatz auf dem die größte offizielle Party der Stadt statt fand. Das Feuerwerk war einfach wahnsinn - und völlig gaga. Extrem Laut, chaotisch aber auch sehr eindrucksvoll.
Die Tschechen wissen wie man den Jahreswechsel ordentlich feiert.



Mehr Bilder aus Prag

Prag Tag 3

Durch Zufall sind wir gegen 18 Uhr an einer der zahlreichen Brücken von Prag geschlendert und haben uns über die vielen Menschen gewundert, die alle auf irgendetwas zu warten schienen.
Und tatsächlich - um Punkt 18 Uhr gab es auf dem Hügel über dem Prager Metronom nochmal Feuerwerk - zu Ehren des Tages der Republik.



Mehr Bilder aus Prag

Neujahrskonzert

Durch Zufall mal in die Oper reingelaufen und das wunderschöne Gebäude von innen bestaunt. Tja und dann wollte niemand eine Karte sehen und so begab es sich, dass wir in der Neujahrsvorstellung der Prager Phillharmonie Smetana lauschten. Nicht grad meine Musik, aber nett wars trotzdem.



Mehr Bilder aus Prag

Die Synagogen

Sehr interessant fand ich die Tour durch das jüdische Viertel vorbei an einigen Synagogen.
Außerdem das Kafka und Muchamuseum.


Übernachten

ibis Hotel Karlyn

Das ibis Karlyn bietet alles, was man von einem Stadthotel erwartet. Es liegt ein wenig außerhalb des historischen Zentrums, was es deutlich günstiger macht. Aber keine Sorge: zu Fuß ist man innerhalb von 20 min direkt in der Altstadt. Aber auch die Tram fährt alle 4 Minuten direkt vor dem Hotel ins City Center.
Das Auto kann gegen eine Gebühr von 17 Euro am Tag direkt neben dem Hotel in eine bewachte Tiefgarage geparkt werden. Dort kann man direkt sein Auto auch noch rundum waschen und pflegen lassen - falls man möchte.
Besonders gut fand ich die riesigen Zimmer mit großem Bad mit Wanne und extra Toilette. Das Personal war extrem freundlich und ich würde bei meinem nächsten Prag Trip sofort wieder direkt hier einchecken.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Shopping

Palladium - Ein Shopping-Paradis mitten in Prag

Mitten am Hauptplatz vor der Prager Oper befindet sich das Palladium, ein riesiges Shoppingcenter, das keine Wünsche offen lässt. Man kann es sowohl nur von außen bestaunen oder sich aber im Inneren stundenlangen Shoppingtouren hingeben. Und wenn man damit durch ist finden sich im obersten stockwerk kulinarische Schlemmereien aus aller Welt.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

České Budějovice


Mehr Bilder aus České Budějovice

Chillen in Budweis

Budweis ist ein nettes kleines Städtchen südlich von Prag. Vorallem bekannt für sein Bier - sonst gibt es dort auch nicht allzuviel zu sehen. Dafür sind die zahlreichen Bierstuben umso empfehlenswerter. Hier kann man extrem günstig essen und trinken.

Wir haben uns den Abend noch bei einem spannenden Eishokey-Spiel in der Budweis-Arena vertrieben.


Übernachten

Hotel Bohemia

Sehr nettes, familiär geführtes Hotel nahe am Hauptplatz von Budweis. Super große Zimmer mit extra Vorraum mit Couch und Sitzecke. Bad mit Wanne. Toilette Extra. Alles sehr gepflegt.
Der Knaller war vorallem das Frühstück. Ein riesen Büffet mit allem was man sich wünscht. Und wenn das nicht reicht bekommt man frische Palatschinken, Eirerspeise und noch zahlreiche andere Dinge.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Fuschl am See


Mehr Bilder aus Fuschl am See

Wellness im Salzkammergut

Im Ort Fuschl ist der Hund begraben - außer Hotels und ein paar Restaurants ist hier nicht viel geboten. Dafür aber herrliche Natur. Der Fuschlsee ist umrandet von den verschiedensten Bergketten. Und im wunderschönen Hotel Seerose mit herrlicher Saunalandschaft lies es sich dort perfekt entschleunigen.



Mehr Bilder aus Fuschl am See

Der Schwarzensee

Ein kleiner niedlicher See hinter dem Wolfgangsee. Umrunden kann man den Schwarzensee ganz gemütlich in eineinhalb Stunden. Am Parkplatz hat man ein herrrliches Echo, dass sich in den Bergen rings um den Schwarzensee fängt.



Mehr Bilder aus Fuschl am See

Das Zwölferhorn

Aufs Zwölferhorn geht es in St.Gilgen am Wolfgangsee. Wenn man sportlich genug ist, gibt es zahlreiche Skitouren auf den Gipfel, der circa bei 1500 m liegt.
Aber es fährt auch eine Gondelbahn. Oben angelangt kann man im Winter einen wunderschönen Panoramarundweg laufen, für den man circa 2 Stunden benötigt. Auf den verschiedenen Etappen des Rundwanderwegs kann man bei guter Sicht sieben Seen des Salzkammergutes und zahlreiche Gipfel (zum Beispiel den Dachtsein) sehen.
Empfelhlenswert ist eine Einkehr in Franzls Hütte. Beim Glühmost und ner ordentlichen Kaspressköndelsuppen wärmt man sich wunderbar auf.


Übernachten

Hotel Seerose

Wunderschön gelegenes 4 Sterne Hotel direkt am Fuschelsee - und mit direkt meine ich auch direkt. Von unserem Balkon aus hätten wir uns schnurstracks in die Fluten stürzen können, da sich die Balkone des Hotels direkt über dem See befinden.
Zum Verspeisen des absolut genialen 5-Gänge Menus sitzt man abends ebenfalls ganz entspannt direkt am See und sieht den Enten und Fischen beim Plantschen zu.
Einfach herrlich um sich zu erholen. Und das Hotel ist trotz der 4 Sterne und dem extrem zuvorkommenden Personal nicht übertrieben schick. Einfach nur zum Wohlfühlen.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos