from San Diego to Seattle - Reisebericht von Simone bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
Simone
Mitglied seit: 12.12.2007
Reiseberichte: 23
Reisetipps: 61
Fotos: 722
Länder: 19
Freunde: 50

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

USA
Alle Reiseberichte (108)
Alle Fotos (6037)
 

55 Fotos | 5 Reisetipps | 4059 Views

Bewertung: 1 1 1 1
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 4)

Dieser dreiwöchige Roadtrip war unsere zweite Erkundung Californiens - und ganz sicher wird es noch eine dritte geben!

San Diego

beautiful San Diego

beautiful San Diego


Mehr Bilder aus San Diego

Surfer's Paradise San Diego

Da ich vor der hier beschriebenen Reise 4 Wochen in San Diego verbracht habe, gibt es für diesen großartigen Ort einen Extra-Reisebericht: http://www.triplib.de/simone/reiseberichte/665614-california-dreaming
Zu den Highlights gehört auf jeden Fall das Schlendern auf der Promenade von Mission Beach (MB) und Pacific Beach (PB). Hier präsentieren sich Muskelprotze, Bikini-Schönheiten, coole Leute, junge Leute, Partyvolk... Es gibt immer was zu sehen! Berühmt geworden sind Slow Mo und Wall Dancer, die jeden Tag die PBler unterhalten.
Weitere Must-Do's: tagsüber Sightseeing im Hotel Coronado, abends ausgehen im Gaslamp Quarter Downtown, ein Baseball-Spiel der Padres ansehen, Räder ausleihen und nach La Jolla radeln, tagsüber durch den Balboa Park schlendern und abends Fish Tacco essen!


Sehenswürdigkeiten

Hotel Del Coronado

Das Luxusshotel gehört zu den beliebtesten Orten für amerikanische Hochzeiten und ist bekannt aus "Manche mögen's heiß" mit Maryline. Neben dem Hotel begeistert die Fahrt dorthin über die Coronado Bridge sowie der sensationelle Blick, den man von dieser Seite aus auf San Diego hat!

Hotel Coronado S.D.
Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Los Angeles

Getty Center L.A.

Getty Center L.A.


Mehr Bilder aus Los Angeles

Ein Wochenende in Los Angeles

Wenn wenig Verkehr ist (nachts), erreicht man LA von San Diego aus in 1,5 Stunden. das ist aber leider selten - also Zeit einplanen, v.a. auch für die Fahrten innerhalb Los Angeles, die sich endlos ziehen. Bei unserem 2. Besuch in LA haben wir ein Baseballspiel der LA Anaheim Angels angesehen, Santa Monica ganz intensiv genossen sowie einen Ausflug zum kostenfreien Getty Center gemacht.
Weitere Must-Do's: Hollywood Hills, Walk of Fame, Beverly Hills, Rodeo Drive, Melrose Place, Venice Beach mit Ocean Front Walk, Universal Studios und die Walt Disney Concert Hall.


Kelso Dunes

hot in the desert

hot in the desert


Mehr Bilder aus Kelso Dunes

Kelso Dunes in der Mojave Wüste

Fahrzeit San Diego-Kelso Dunes: 2,5 Stunden.
Absolute Einsamkeit! Dünen-Feeling garantiert: Eine kleine Wanderung von ca. 2 Stunden (hin und zurück) auf einen der Hügel bietet ein großartiges Wüsten-Erlebnis. Viele Wege sind ganz ohne Fußspuren, denn die Kelso Dunes sind nicht sehr bekannt. Nicht erschrecken vor den vielen sand-farbenen Eidechsen, die plötzlich aus dem Nichts auftauchen. Wüsten-Kleidung (Sonnenhut usw.) nicht vergessen!


Las Vegas

Las Vegas

Las Vegas


Mehr Bilder aus Las Vegas

von Kelso nach Vegas

Fahrzeit von den Kelso Dunes nach Vegas: 2,5 Stunden
Wir haben Las Vegas als komfortable Zwischenstation genutzt. Unter der Woche bekommt man für wenig Geld ein schickes Hotelzimmer, inklusive Parkplatz und Pool-Nutzung den ganzen Tag (auch wenn man schon ausgecheckt ist). Die Nacht im Caesar's Palace ist sehr zu empfehlen! Die Pool-Landschaft ist der Hammer, die Shops unendlich... Wem der Strip zu anstrengend und voll ist, der findet in den Hotels alles was er braucht (Pools, Shops, Bars, Restaurants aller Art, Casinos...)


Sehenswürdigkeiten

Bellagios Wasserballett (2 Reviews)

Wunderschöner Kitsch: Das Wasserspiel vor dem Bellagio Hotel. Abends alle 15 Minuten. Gratis.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Zion Nationalpark

Zion Nationalpark

Zion Nationalpark


Mehr Bilder aus Zion

von Vegas zum Zion Nationalpark

Fahrzeit von Vegas zum Zion: 4 Stunden
Der Zion Nationalpark (Utah) ist sehr beeindruckend und lohnt sich für alle, die etwas Zeit für Wanderungen mitbringen. Innerhalb des Parks sind Autos verboten, dafür gibt es sehr gut organisierte Bus-Shuttles. Sie fahren regelmäßig und informieren per Lautsprecher über interessante Infos zum Zion Nationalpark.
Die Wanderung zu Angel's Landing ist toll! Dauert ca. 4-5 Stunden in gemütlichem Tempo, ist aber nix bei Höhenangst, denn man muss einen recht schmalen Grad entlang klettern.
Eine Flußwanderung soll großartig sein, ging bei uns aber wegen Hochwasser nicht.
Die Wanderung zum Observation Point dauerte in meinem Tempo 4,5 Stunden und ist am zweitschönsten.


Übernachten

Majestic View Lodge

sehr zu empfehlen! sauber & gepflegt, mit Liebe geführt. Neben dem Pool gibt es auch noch einen Whirlpool, in dem man die Schmerzen der Tageswanderung vergisst.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Bryce Canyon

Bryce Canyon

Bryce Canyon


Mehr Bilder aus Bryce Canyon

vom Zion zum Bryce

Fahrtzeit vom Zion zum Bryce: ca. 2 Stunden (135 km) durch traumhafte Gebirgslandschaften
Der Bryce Canyon fasziniert durch seine einzigartige Landschaft, die von bizarren Steinformationen geprägt ist. Regen, Wind, Schnee und Eis haben im Lauf der Zeit eine märchenhafte Szenerie aus rot leuchtenden, filigranen Felsgebilden (genannt Hoodoos) geschaffen. Der Bryce Canyon ist wie ein Amphitheater aufgebaut. Sein Farbenspiel wirkt am besten bei Sonnenauf- und -untergang. Diese „Märchenlandschaft“ ist ein Muss für jeden USA-Besucher.


Übernachten

Bryce Canyon Lodges (2 Reviews)

hier wohnt quasi jeder, der zum Bryce fährt. Die vielen einzelnen Lodges mit Blick auf den See sind sehr nett und im Empfangsbereich herrscht Saloon-Atmo. Das Essen ist unterer Durchschnitt.

Meine Bewertung
Tip price

Weitere Infos
 

Antelope Canyon & Horseshoe

Horseshoe Bent - WOW

Horseshoe Bent - WOW


Mehr Bilder aus Page

vom Bryce nach Page

Fahrzeit: 3 Stunden
Der Antelope Canyon begeistert mit außergewöhnlichen Momentaufnahmen. Leider ist dieser schmale Canyon überfüllt mit Leuten, so dass man die Besichtigung kaum genießen kann. Ich würde auf eine Führung verzichten, da man hier gegen Bezahlung nur durchgejagt wird. Fazit: Tolle Fotos, mieses Ambiente.
Großartige Fotos und einigermaßen Ruhe genießt man beim Blick auf den Horseshoe Bent. Dieser Abstecher lohnt sich auf jeden Fall! Einfach hinsetzen, runterschauen, genießen. Fotos machen.


Sehenswürdigkeiten

Antelope Canyon Tours (3 Reviews)

Auf Pick-ups werden unzählige Touristen zum Antelope Canyon gebracht und durchgeschleust. Positiv: Alles wird gut organisiert und erklärt. Negativ: Alles muss ganz schnell gehen.

Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Tal des Todes

Death Valley

Death Valley


Mehr Bilder aus Tal des Todes

von Vegas ins Death Valley

Fahrzeit von Vegas ins Death Valley: 3 Stunden
Zum Beginn des Death Valleys benötigt man nur ca. 2 Stunden, aber innerhalb des Valleys sind es nochmal 1 bis 1,5 Stunden, bis man zu einer der beiden Übernachtunsstätten kommt (Furnace Creek und Stovepipe Wells Village). Ich empfehle unbedingt Furnace Creek! Es ist besser bei gleichen Kosten, man muss aber rechtzeitig reservieren!

Die Fahrt im Death Valley ist großartig. Meilenweit kein anderes Auto in Sicht. Einfach mal irgendwo aussteigen, den Salzsee probieren und die absolute Stille genießen, bei endlos weitem Blick.
Großartig sind auch die View-Points, auch wenn hier Schluss ist mit der Einsamkeit: Badwater ist der niedrigste Punkt der USA. Devil's Golf Course zeigt atemberaubende Flächen mit Salzkristallen und Salzverkrustungen. Zabriskie Point haut dich um! Artist's Drive, Dante's View und die Mesquite Sand Dunes gehören zum Pflicht-Programm.
Jeder Blick ins Death Valley bietet eine völlig neue Landschaft. Es ist vielseitig, einzigartig und heiß. Viel Spaß beim Staunen!


Sequoia

BÄREN im Sequoia!

BÄREN im Sequoia!


Mehr Bilder aus Sequoia

vom Death Valley zum Sequoia

Fahrzeit: 7 Stunden. Die Strecke führte uns über Bakersfield zu einer Übernachtung in Tulare (Best Western). Morgens in Tulare hatten wir noch angenehme 20 Grad, doch leider ist die Temperatur mit jedem zurückgelegten Höhenmeter deutlich weniger geworden! Im Sequoia empfing uns Anfang Mai Schnee - darauf sollte man eingestellt sein. Und darauf, dass einem Bären begegnen, was mir tatsächlich passiert ist! Glücklicherweise saß ich im Auto!
Der Tag im Sequoia war sehr ereignisreich: morgens Orangen-Bäume in der Sonne, mittags eine Wanderung durch den Schnee, die größten Bäume der Welt und auf dem Rückweg ein Bär. Wahnsinn!


San Francisco

haight ashbury

haight ashbury


Mehr Bilder aus San Francisco

vom Sequoia nach San Francisco

Fahrzeit: 5 Stunden
Bei unserem 2. San Francisco-Besuch haben wir uns das Hippie-Viertel Haight Ashbury angeschaut, in dem damals die Flower Power Zeit begann.
Weitere Must-Do's: Fotos von Twin Peaks machen, über die Golden Gate Bridge fahren, Alcatraz, Fishermann's Warf


Seattle

Space Needle

Space Needle


Mehr Bilder aus Seattle

von San Francisco nach Seattle

für diese Strecke haben wir uns einen Flug mit der legendären Virgin Atlantic gegönnt - super Fluggesellschaft, die eine Reise wert ist!
Seattle ist dank des vielen Regens eine grüne Oase, umringt vom Ozean. Das Wahrzeichen der Stadt - die Space Needle - thront über allem. Eine Fahrt mit der Fähre bringt einen in 45 Minuten in die Natur, wo es unter anderem auch Waschbären zu bewundern gibt, und lädt auf der Rückfahrt zu fantastischen Panorama-Fotos von Seattle ein!
Damit endet diese großartige USA-Reise, die sicher nicht meine letzte war!


Kommentare

TheBear (22.04.2011)

Sehr interessanter Bericht. Wir haben eine ähnliche Reiseroute für den Herbst geplant: von L.A. über die Nationalparks und Las Vegas nach San Francisco und wieder nach L.A. Vielen Dank für die vielen Tipps und Anregungen. Wir werden dann im Winter unsere Erkenntnisse zum Besten geben :)