Mit iPod unterm Rüschenschirm - Reisebericht von U_mag bei triplib.

Subtitle

Short description for search engines
U_mag
Mitglied seit: 15.02.2009
Reiseberichte: 1
Reisetipps: 3
Fotos: 11
Länder: 1
Freunde: 1

Meine Reisestationen

Werbung

Weitere Inhalte

 

Japan
Alle Reiseberichte (5)
Alle Fotos (56)
 

11 Fotos | 3 Reisetipps | 2906 Views

Bewertung: 1 1 1 1
(Anzahl der Bewertungen dieses Berichts: 3)

Tokio

Lolita-Mode

Lolita-Mode


Mehr Bilder aus Tokyo

"Alien Registration Card" steht auf dem Dokument, das ich als Deutsche in Japan immer bei mir tragen muss. Und tatsächlich fühle ich mich wie aus einer anderen Welt: Eingeklemmt zwischen Geschäftsmännern in schwarzen Anzügen und alternden Damen in Kimonos, überrage ich in der Tokioter Metro fast alle meine Mitreisenden. Europäische Gesichtszüge sieht man hier sonst meist nur auf Werbeplakaten, und auch mein Kinpatsu, mein "goldenes Haar", wie die Japaner es bewundernd nennen, zieht verstohlene Blicke auf sich.


Trendige Outfits?

Trendige Outfits?


Mehr Bilder aus Tokyo

Willkommen in Tokio, einer der größten, teuersten und modernsten Städte der Welt - einem Ort der Superlative. Viele der Stereotype, die man als Reisender aus Europa mitbringt nach Japan, erfüllen sich auf den ersten Blick: Gigantische Glas- und Stahlbauten prägen das Stadtbild, und die Jugend setzt mit gewagten Outfits globale Modetrends. Doch wer genauer hinschaut, der wird überrascht. Ein kleiner Umweg durch schmale Seitengassen führt vorbei an Häusern im traditionellen Baustil. Und am nationalen Feiertag Seijin no hi Anfang Januar, an dem 20-Jährige ihren Eintritt in die Welt der Erwachsenen feiern, tragen die coolen Kids plötzlich opulente Kimonos. Problemlos scheinen die Japaner neue Technologien und jahrhundertealte Traditionen unter einen Hut zu bringen. Eine Bipolarität, die allgegenwärtig ist - und die eine unglaublich starke Faszination auf mich ausübt.



Mehr Bilder aus Tokyo

Am besten kann man die zwei Gesichter der Stadt erleben, indem man Tokio mithilfe der Yamanote-Linie erkundet, der mit einem hellgrünen Streifen gekennzeichneten Metrobahn, die die Stadtmitte umschließt. Für Japaner ist so eine Fahrt mit der Ringbahn das perfekte Programm für einen Sonntag; man kann sich durchs Zentrum tragen lassen und dort aussteigen, wo es einem gerade gefällt. Gemeinsam mit einigen meiner Bekannten mache ich genau das: einen freien Tag dafür nutzen, um die Organe zu erkunden, die meiner momentanen Wahlheimat das Leben einhauchen.


Anhänger des Visual Kei-Stils

Anhänger des Visual Kei-Stils


Mehr Bilder aus Tokyo

Was man in so gut wie jedem Stadtteil Tokios bestaunen kann, den man mit der Yamanote-Linie erreicht, ist der kreative Umgang mit Mode. Die Straßen sind gleichberechtigter Laufsteg für die Massen von Arbeiterdrohnen in ihren Anzügen, Männern wie Frauen in uralten Kimonoversionen und Trägern von Klamottenkreationen, die so ausgefallen sind, dass sie noch keinen eigenen Namen haben. Neidisch blicken die meisten Europäer vor allem auf die Haare der jungen Japaner: Offensichtlich können sie mühelos in jede erdenkliche Form gebracht werden. "Mode ist für uns mehr als nur Kleidung. Sie ist eines der wichtigsten Instrumente, um unserer Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen", erklärt mir Masa, 25 Jahre alt und gebürtiger Tokioter. Japan ist womöglich das erste Land der Welt, in dem modetechnisch absolute Gleichberechtigung herrscht. Junge Männer tragen hier Unisexhandtaschen und zücken Gucci-Geldbörsen, sie färben ihre Haare und sind extrem stilbewusst. Einen Mann für schwul zu halten, weil er Wert auf sein Äußeres legt, das ist hier undenkbar.

Weiter unter http://www.umagazine.de/artikel.php?ID=44199


Sehenswürdigkeiten

Asakusa-Schrein

Ruhe-Oase in Tokio: Die Pagode des Asakusa-Schreins bei Nacht

Pagode des Asakusa-Schreins
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Party

Kabukicho

Hier gehen nie die Lichter aus: Shinjukus
verruchtes Amüsierviertel Kabukicho

Amüsierviertel Kabukicho
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Sehenswürdigkeiten

Tokio Disney Resort

"Kawaii!" - bedeutet "süß" und ist das Lieblingswort aller Japaner. Gekreischt wird es oft vor Arielles Schloss im Tokio Disney Resort

Tokio Disney Resort
Meine Bewertung

Weitere Infos
 

Kommentare

Simone (22.02.2009)

Cooler Bericht! Tokio ist auf jeden Fall eine Reise wert!